Kaffee rösten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiSpeicher
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: «Eine Kindheitserinnerung von Ursula Zellweger-Etter ist das Kaffee rösten in ihrem Elternhaus. Ihr Vater Hans Etter war Inhaber einer Kolonialwarenhandlung, ang…»)
 
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Eine Kindheitserinnerung von Ursula Zellweger-Etter ist das Kaffee rösten in ihrem Elternhaus. Ihr Vater Hans Etter war Inhaber einer Kolonialwarenhandlung, angeschlossen der damaligen Ladenkette USEGO. Zum Geschäft gehörte auch die Kaffeerösterei. Frisch gerösteter Kaffee war offenbar heiss begehrt, denn kaum wehte der Kaffeeduft durchs Dorf, standen schon die ersten Kundinnen im Laden!
 
Eine Kindheitserinnerung von Ursula Zellweger-Etter ist das Kaffee rösten in ihrem Elternhaus. Ihr Vater Hans Etter war Inhaber einer Kolonialwarenhandlung, angeschlossen der damaligen Ladenkette USEGO. Zum Geschäft gehörte auch die Kaffeerösterei. Frisch gerösteter Kaffee war offenbar heiss begehrt, denn kaum wehte der Kaffeeduft durchs Dorf, standen schon die ersten Kundinnen im Laden!
 +
 +
 +
 +
 +
{{#widget:YouTube|width=100%|height=480|id=Rfq2dwr1TsM}}
 +
 +
''<small>Text und Filmaufnahme:</small>'' <small>Peter Abegglen</small>
 +
[[Kategorie:Erzählte Geschichte]]
 +
[[Kategorie:Filmaufnahmen]]

Aktuelle Version vom 8. Februar 2020, 11:43 Uhr

Eine Kindheitserinnerung von Ursula Zellweger-Etter ist das Kaffee rösten in ihrem Elternhaus. Ihr Vater Hans Etter war Inhaber einer Kolonialwarenhandlung, angeschlossen der damaligen Ladenkette USEGO. Zum Geschäft gehörte auch die Kaffeerösterei. Frisch gerösteter Kaffee war offenbar heiss begehrt, denn kaum wehte der Kaffeeduft durchs Dorf, standen schon die ersten Kundinnen im Laden!



Text und Filmaufnahme: Peter Abegglen