Färberei Sägli: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiSpeicher
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Färberei im Sägli)
(Färberei im Sägli)
 
Zeile 30: Zeile 30:
 
Sägli_ca_1910_2.jpg|ca. 1910, Färberei verdeckt
 
Sägli_ca_1910_2.jpg|ca. 1910, Färberei verdeckt
 
Sägli_Lender.jpg|ca. 1920
 
Sägli_Lender.jpg|ca. 1920
 +
Sägli Tröckneturm.jpg|Färberei mit Tröckneturm
 +
Sägli Tröckneturm 1.jpg
 
</gallery>
 
</gallery>
  

Aktuelle Version vom 16. Dezember 2019, 17:57 Uhr

Färberei im Sägli[Bearbeiten]

1827 errichtete Heinrich Oertli im Sägli eine Färberei. 1829 erwarb sie Hauptmann Caspar Rechsteiner, „erweiterte sie und machte sie zu einer der besten in der ganzen Umgebung.“ (zit. B. Tanner).

Färberei Sägli.jpg

Das Bild von Johann Ulrich Fitzi ist um 1830 entstanden, dürfte somit eine Auftragsarbeit von Rechsteiner gewesen sein.

Es zeigt die Färberei mit Tröckneturm mit der Strasse und Säglibrücke mit Blickrichtung Oberbendlehn.

Bildnachweis: KB Appenzell Ausserrhoden |  Magazin 1 |  KB-026174/425






Färberei Sägli Besitzerwechsel.JPEG

Rechsteiner pries seine Dienstleistungen bereits kurz nach dem Erwerb der Färberei am 3. Oktober 1829 in der Appenzeller Zeitung an.




Das Gebäude der Färberei mit Tröckneturm war lange Zeit das markanteste Gebäude in der Häusergruppe im unteren Sägli. Im Zuge grösserer Umgestaltungen (Zufahrtswege zur Sägerei, später Neubau der Brücke) wurde auch das Gebäude der Färberei um 1952 abgebrochen.